Wissensbereich sexualisierte Gewalt

Grundlegende Informationen

Erfolgreiche Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt setzt das Wissen über Entstehung und Folgen dieser Problematik voraus. Da präventive Arbeit nicht Angst machen, sondern stärken und ermutigen soll, bedarf es ebenso des fundierten Fachwissens über sexualisierte Gewalt. Mehr erfahren

Kontexte sexueller Übergriffe

Sexualisierte Gewalt kommt sowohl in der Familie als auch im weiteren sozialen Umfeld von Kindern und Jugendlichen vor. Präventives Handeln erfordert eine Reflexion und Auseinandersetzung mit den gewaltbegünstigenden Strukturen der unterschiedlichen Kontexte sexualisierter Übergriffe. Mehr erfahren

Besondere Zielgruppen

Angesichts der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft ist es wichtig zu wissen, welche Kinder und Jugendlichen besonders gefährdet sind, sexuelle Übergriffe zu erleiden. Um beispielsweise die Gefährdungsfaktoren von Mädchen und Jungen mit Migrationshintergund oder von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zu reduzieren, bedarf es zielgruppenspezifischer Präventionsangebote und institutioneller Schutzstrukturen. Mehr erfahren

Prävention

Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen kann als integraler Bestandteil der Gewaltprävention verstanden werden, mit dem Ziel einer allgemeinen Lebenskompetenzförderung. Prävention kann folglich nicht isoliert vermittelt und aufgrund der Komplexität des Themas nicht erlernt werden wie ein herkömmlicher Unterrichtsstoff. Mehr erfahren