10-12
Kostenpflichtig
Ein Termin

MFM-Projekt® Die Zyklusshow

Das MFM-Projekt ist ein innovatives, sexualpädagogisches Präventionsprojekt, das 10-12 jährige Mädchen und Jungen, die am Anfang der Pubertät stehen, mit 5-stündigen geschlechtsgetrennten Workshops dabei unterstützt, einen positiven Bezug zu ihrem Körper zu entwickeln.

In diesen Workshops werden sie auf eine Entdeckungsreise durch den weiblichen bzw. männlichen Körper geschickt und erleben dabei die Vorgänge rund um Pubertät, Zyklusgeschehen, Fruchtbarkeit und die Entstehung neuen Lebens altersentsprechend, liebevoll und im geschützten Rahmen. Durch eine Fülle von anschaulichen Materialien, eine wertschätzende Sprache und positive Bilder und Vergleiche wird Herz und Verstand gleichermaßen angesprochen. Die Eltern werden mit einem Elterninformationsvortrag mit einbezogen.

Team und Leitung Zertifizierte MFM-Projekt-ReferentInnen (www.mfm-projekt.de)
Zielgruppe 10-12 Jahre
Gruppengröße An einem Workshop können maximal 15 Mädchen bzw. 15 Jungen teilnehmen.
Ort/Bundesland fast überall in Deutschland
Zeitrahmen Vorbereitungsphase: 1 ½ Stunden, Durchführungsphase: 6 Schulstunden = 5 Vollstunden,Auswertungsphase: Aufräumen und Auswerten: 1 ½ Stunden
Finanzierung Eigenleistung der Schulen (Beitrag der Eltern und ggfs. Schulverein oder Sponsoren) Das MFM-Projekt wird in Deutschland von verschiedenen Diözesen personell und finanziell unterstützt und gefördert. Es ist dort vorwiegend bei den Fachbereichen Ehe und Familie angebunden. Darüber hinaus wird es von verschiedenen Krankenkassen sowie der Allianz AG in unterschiedlicher Weise unterstützt.

Übergeordnetes Ziel

  • positive Geschlechtsidentifikation
  • Wertschätzung des eigenen Körpers, Körperkompetenz

Inhalte / Präventionsschwerpunkte

Jungen:

  • Was geschieht in der Pubertät (Junge: hormonelle Veränderungen, körperliche Veränderungen, Spermienbildung)
  • Wie ein Kind entsteht:  die Reise der Spermien durch den männlichen Körper und ihre verschiedenen Stationen;
  • der Weg der Spermien im Körper der Frau –  Befruchtung, Schwangerschaft und Geburt.
  • Was geschieht im Körper der Frau, wenn es zu keiner Befruchtung kommt.

Mädchen:

  • Immer wiederkehrende Vorbereitung des Körpers auf einen „besonderen Gast“ –Befruchtung – Schwangerschaft und Geburt;
  • Was geschieht in meinem eigenen Körper in der Pubertät – körperl. Veränderungen wie Brustentwicklung,
  • Weissfluss u.v.a.
  • Warum bekomme ich meine Tage? –Zyklusgeschehen, Menstruation

Ablauf des Projektes / der Unterrichtsreihe

  • Aufbau ¾ Stunde vor Unterrichtsbeginn
  • Durchführung: 6 Unterrichtsstunden (max. 15 TN),
  • Geschlechtsgetrennt: weibliche Referentin für die Mädchen, Männlicher Referent für die Jungen,
  • ¾ Stunde Abbau und anschließend Reflexion/Auswertung

Methoden / didaktische Schwerpunkte  / pädagogischer Ansatz

  • Interaktives Spiel,
  • Lernen mit allen Sinnen (körperliche Bewegung, Tasten, Musik, Schmecken, Riechen),
  • Verknüpfung von biologischem Faktenwissen mit „Gleichnissen“,
  • Metaphern, Symbolen, Vergleichen aus der Erlebniswelt der Mädchen und Jungen;
  • Geschlechtsgetrenntes Lernen im geschützten Rahmen

MFM-Projekt

Werteorientiertes sexualpädagogisches Präventionsprojekt, dass Mädchen, Jungen und ihre Eltern in die Pubertät begleitet.

Zur Website

Qualität

Für die Inhalte und Qualität der Präventionsprojekte sind die jeweiligen Träger und Institutionen verantwortlich.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Projektes folgende Qualitätsstandards