ab 15
Kostenpflichtig
Ein Termin

„Ich werde es sagen!“

Theaterpädagogisches Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH Osnabrück

„Ich werde es sagen!“

Thema: sexueller Missbrauch

Ein Monolog nach dem gleichnamigen Roman von Kristian Ditlev Jensen

Buch und Regie: Jens Pallas

Besetzung: Reinhard Gesse

Musik: Michael Schütte

Team und Leitung theaterpädagogische werkstatt gGmbH
Zielgruppe Für Menschen ab der 9. Klasse
Publikum Bis zu 150 Zuschauer
Ablauf 75 Min. Aufführung, anschließend Gespräch, Schulaufführungen können auf Wunsch von Dunkelziffer e.V. pädagogisch nachbereitet werden.
Raum 1 Theaterraum mit einer Bühnenfläche von 5 x 5 m sowie eine Lichtanlage. Den Ton machen wir selbst!
Kosten 1. Aufführung 980 € (weitere Aufführungen an derselben Spielstätte: 2. Aufführung: 900 €, 3. Aufführung: 850 €)

Übergeordnetes Ziel

Es ist uns ein großes Anliegen, der Tabuisierung von sexuellem Missbrauch durch Aufklärung entgegenzuwirken. Jugendliche wie Erwachsene wollen wir mit diesem Stück deshalb nachhaltig für das Thema sensibilisieren und insbesondere auf Jungen als Opfer hinweisen.

Inhalt / Präventionsschwerpunkte 

Der autobiografischer Roman „Ich werde es sagen!“ des Dänen Kristian Ditlev Jensen gibt uns Einblick in das Leid eines missbrauchten Jungen und in die psychologischen Methoden eines pädosexuellen Täters. Wir haben dieses Selbstzeugnis zu einem eindrucksvollen Monolog für die Bühne dramatisiert, der die Wut und Verzweiflung des Opfers und die Gewalt und Macht des Täters spüren lässt.

Methoden/Didaktische Schwerpunkte

„Ich werde es sagen“ verbreitet bei aller Härte und Schonungslosigkeit Hoffnung. Ohne seine verzweifelte Hoffnung wäre es Kristian nie gelungen, aus der Hilflosigkeit auszubrechen und sein Leben zu retten. Und das Stück macht Mut, selbst die schrecklichsten Wahrheiten offen auszusprechen – und die Täter anzuklagen.

 

 

Theaterpädagogische Werkstatt

Die theaterpädagogische Werkstatt versucht Kindern Strategien zur Lebensbewältigung an die Hand zu geben.

Zur Website

Qualität

Für die Inhalte und Qualität der Präventionsprojekte sind die jeweiligen Träger und Institutionen verantwortlich.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Projektes folgende Qualitätsstandards