6-10
Kostenpflichtig
Mehrere Termine

"Mut und Wut und Grüne Socken"

" Präventionsprojekt zur körperlichen und sexuellen Selbstbestimmung von Kindern"

“Lass das, ich hass das!” … ist die Devise unseres Präventionsprojektes, in dem es um das körperliche und sexuelle Selbstbestimmungsrecht von Mädchen und Jungen geht.

Jedes Mädchen und jeder Junge hat eine innere Stimme, die ihnen sagt, was sie mögen und was nicht. Es ist wichtig, sie darin zu bestärken, ihre Gefühle ernst zu nehmen und auszudrücken.

Denn Gefühle sind Signale und bieten Orientierung. Der inneren Stimme zu vertrauen heißt, Zutrauen zu sich selbst zu haben und handlungsfähig zu sein. Mädchen und Jungen, deren Rechte und Grenzen im Alltag akzeptiert werden, haben weniger Ängste und sind selbstbewusster.

Zielgruppe

Mädchen und Jungen im Grundschulalter

Begleitende Angebote


    * Pädagogisches Begleitmaterial zum Figurentheaterstück
    * Unterrichtsmaterialien zur Prävention von sexueller Gewalt
    * Begleitung der Vorstellungen durch                                                   

       Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle
    * Elternabende
    * Fortbildungen für LehrerInnen

Team

Spielerinnen: Andrea Haupt, Brigitte van Lindt
Text und Idee: Andrea Haupt, Brigitte van Lindt, Britta Neumann, Silke Technau
Regie: Silke Technau
Ausstattung: Doris Gschwandtner, Stephan Schlafke
Musik: Karl Parnow-Kloth

Technische Daten

Spielfläche: 6 m Breite x 5m Tiefe
Podium: 0,6 m hoch oder
bei ebenerdiger Spielfläche ansteigende Bestuhlung
Raumhöhe: 3m vom Podium
Stromanschluss: 220 Volt / 16 A
Sonstiges: möglichst verdunkelbarer Raum
Abweichende Bedingungen bitte telefonisch mit uns abklären

Kosten

550,- Euro

Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V.

Fachberatungsstelle zu sexueller Gewalt in der Kindheit und im Erwachsenenalter.

Zur Website

Qualität

Für die Inhalte und Qualität der Präventionsprojekte sind die jeweiligen Träger und Institutionen verantwortlich.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Projektes folgende Qualitätsstandards