jedes Alter
Kostenpflichtig
Ein Termin

Gewalt- (k)ein Thema

Egal ob Schlägereien auf dem Schulhof, Vandalismus, Ausländerfeindlichkeit, Mutproben oder Erpressung... Gewalt ist Thema in der Schule.

Das interaktive Theaterstück greift die verschiedenen Aspekte von Gewalt im schulischen Kontext auf und schafft neue Möglichkeiten des Handelns. Es öffnet den Raum für eine weitergehende Beschäftigung mit dem Thema und schafft eine gute Basis für den Austausch zwischen Lehrern und Schülern.

Team und Leitung Dirk Bayer
Zielgruppe alle Klassen
Gruppen max. 70 Schüler
Zeitrahmen Durchführungsphase max. 2 Schulstunden
Finanzierung 225.- €, zzgl. Fahrt (0,45 €/km) + Spesen

Inhalte

Vandalismus

Gewalt in der Sprache

Gewaltspirale

Mutproben

Mobbing und Fremdenfeindlichkeit

Erpressung und Gewalt gegen Schwächere

Bei Bedarf werden auch aktuelle Situationen der Schule in das Stück aufgenommen.
 

Ziel

Die Schüler sollen Alternativen und Lösungen zu Gewalthandlungen finden.

Dadurch, dass die Schüler in den Prozeß der Lösungsfindung aktiv einbezogen sind, ist der Lernerfolg tiefer und dauerhafter als beim „bloßen Zusehen“.

Das Stück wird in gewohnter Umgebung der Schüler im Klassenzimmer vor zwei Klassen gespielt. Als Kulisse dienen Schultafel und Pult.

Dirk Bayer

Clownerie, Theater, Pädagogik.

Zur Website

Qualität

Für die Inhalte und Qualität der Präventionsprojekte sind die jeweiligen Träger und Institutionen verantwortlich.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Projektes folgende Qualitätsstandards