0-8 Jahre
Kostenpflichtig
Mehrere Termine
Heterogene Lerngruppe

Schmusebär und Kratzekatze

Ein Konzept zur Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung und Förderung der Handlungssicherheit Erwachsener zur Prävention sexueller Grenzverletzungen.

Team und Leitung Simona Wriede
Schulform Elementarbereich und Grundschule
Altersgruppe 0-8 Jahre
Jahrgang 1. und 2.Klasse
Aufführungsort bundesweit
Bundesland Hamburg
Zeitrahmen mehrere Tage/Wochen
Finanzierung für den Landkreis Harburg fallen nur die Theaterkosten an, für andere Bundesländer nach Absprache

Zeitrahmen/Umfang/Dauer Vorbereitungsphase:

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte - durch den Kinderschutzbund:
Für alle Kindertagesstätten und Grundschulen (1.und 2.Klasse), die an dem Konzept teilnehmen möchten, findet eine Fortbildung statt. Die Fortbildung des Gesamtteams ist Voraussetzung für die Durchführung der Präventionsarbeit. Sie umfasst 6 Zeitstunden. In der Fortbildung werden Handlungskompetenz im Umgang mit den Themen und praktische Anregungen für die Umsetzung der Präventionsziele in der pädagogischen Arbeit sowie Informationen über den sensiblen Umgang mit dem Thema „Sexuelle Übergriffe auf Mädchen und Jungen“ sowie deren Prävention vermittelt. Je nach Bedarf kann auch ein Unterstützungsangebot für die Erarbeitung eines Sexualpädagogischen Konzeptes angefragt werden.

Zeitrahmen/Umfang/Dauer Durchführungsphase:

individueller Präventionsplan (s.u.) 

Finanzierung/Kosten:

Für den Landkreis Harburg fallen nur die Theaterkosten an, für andere Bundesländer nach Absprache.

Übergeordnetes Ziel:

  • Kinder stärken

Inhalte / Präventionsschwerpunkte:

Pädagogische Einheiten - durchzuführen von den pädagogischen Fachkräften zu folgenden Themen:

  • Ich kenne meine Gefühle und darf ihnen vertrauen
  • Mein Körper gehört mir
  • Nein sagen – Grenzen setzen
  • Gute und schlechte Geheimnisse
  • Hilfe holen – Hilfe geben

Auf der Grundlage der Fortbildungsinhalte und mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Materialien erarbeitet jedes Team seinen individuellen Präventionsplan, der die Umsetzung der Ziele in der pädagogischen Arbeit und die Elternarbeit umfasst (Wann sollen welche Inhalte wie an welche Kinder vermittelt werden? Wie soll die Elternarbeit zu dem Konzept aussehen?). Der DKSB KV Landkreis Harburg e.V. unterstützt diese individuelle Entwicklung des Präventionsplans auf Anfrage durch Fachberatung.

 

Elternarbeit - durch die Einrichtung und in Kooperation mit dem DKSB In der Fortbildung werden auch Anregungen zur Elternarbeit gegeben. Jedes Team setzt diese Anregungen je nach Bedarf und Möglichkeit der eigenen Einrichtung um, damit die Eltern über die Inhalte und Ziele informiert und für eine Unterstützung sensibilisiert werden. Auf Wunsch kann ein Elternabend anschließend nach der Vorführung von „Schmusebär und Kratzekatze“ gemeinsam mit dem DKSB und mit dem Holzwurmtheater durchgeführt werden.

 

Theateraufführung - vom Holzwurm Theater Terminanfragen für die Theateraufführung des Stückes „Schmusebär und Kratzekatze“ werden vom DKSB KV Landkreis Harburg e.V. koordiniert. Die Durchführung der Präventionsarbeit ist jedoch auch ohne Theateraufführung möglich. Für die Theateraufführung schließt das Holzwurm Theater direkt mit jeder einzelnen Einrichtung einen Vertrag ab. Zurzeit betragen die Kosten für eine Aufführung 400 Euro.

Reflexion:

Wir bitten die Einrichtungen, nach dem durchgeführten Projekt, einen von uns erstellten schriftlichen Reflexionsbogen auszufüllen. Den nutzen wir dafür, das Projekt immer wieder aktuell an die Bedürfnisse der Einrichtungen anzupassen.

 

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Harburg-Land

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Harburg-Land

Zur Website

Qualität

Für die Inhalte und Qualität der Präventionsprojekte sind die jeweiligen Träger und Institutionen verantwortlich.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Projektes folgende Qualitätsstandards