Erkennen und Handeln im pädagogischen Alltag

  • Wahrnehmen und Erkennen

    Auffälligkeiten im Sozial- und Sexualverhalten von Kindern und Jugendlichen sowie psychische, physische und psychosomatische Hinweiszeichen können auf sexualisierte Gewalt hindeuten.

    Mehr erfahren
  • Aufdecken

    Bisher ist noch wenig über Aufdeckungslatenzen, also die Zeitintervalle zwischen dem Beginn des Missbrauchs und seiner Aufdeckung, bekannt. Die verfügbaren Quellen weisen allerdings darauf hin, dass Aufdeckungslatenzen von mehreren Jahren eher die Regel als die Ausnahme darstellen und der Geheimhaltungsdruck seitens der Täterinnen und Täter auch noch lange Zeit nach Beendigung des Missbrauchs greift. Der Artikel befasst sich mit diesem Phänomen und berücksichtigt hier im Besonderen die Situation der Jungen.

    Mehr erfahren
  • Umgang mit Verdachtsfällen

    Hinweisen auf mögliche Verdachtsmomente sollte nachgegangen werden. Dabei ist es wichtig, das Lehrerinnen und Lehrer Handlungsempfehlungen und Verfahrensschritte im Umgang mit sexualisierter Gewalt kennen.

    Mehr erfahren

Leitfaden

Wie verhalte ich mich als Lehrkraft bei Kindeswohl- gefährdung durch sexuellen Missbrauch? Ein Leitfaden der Bezirksregierung Düsseldorf (2011).
zum Leitfaden

Qualitätskriterien für Intervention

Informationen zu Qualitätskriterien für die Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen finden Sie auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachläsigung e.V. (DGfPI)

Orientierungshilfe: Umgang mit sexueller Gewalt

Link zur Orientierungshilfe von Allroggen, M., Gerke, J., Rau, T., Fegert J.M. (2016). Umgang mit sexueller Gewalt. Eine praktische Orientierungshilfe für pädagogische Fachkräfte in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Universitätsklinikum Ulm

Handreichungen

Sexualisierte Gewalt durch Mitarbeiter und Mitarbei- terinnen an Mädchen und Jungen in Organisationen.     zur Handreichung

Arbeits- und Orientierungs- hilfe zum Thema "Jugendliche Sexualität und sexuelle Über- griffe unter Jugendlichen"        zur Handreichung